i-do-not-fail_740x495
The daily hazards of life

The art of taking it easy

Kinder, es ist an der Zeit, mich wieder darauf zurück zu besinnen, warum ich diesen Blog überhaupt eingerichtet habe. Weil er mein Happy Space sein soll, wenn die böse Welt da draußen ungut zur kleinen Babsi ist und sie sich deshalb einfach nur ein paar schöne Bildchen anschauen will.

Diese Woche war die Welt nämlich ein klein wenig ungut. Indem sie mir meine Kollegin spontan und viel zu früh in den Mutterschutz entrissen hat und ich nun vor zwei tendenziell problematischen Zuständen stehe:

1. Meine Hauptansprechperson ist weg! Meine Überlebenshilfe, meine Bürokummerkastentante, meine Gemeinsam-bitchen-wir-über-alle-solang-bis-die-Welt-wieder-in-Ordnung ist, meine Prosecco-Mittrinkerin!
DRAMA!

2. Ich führe nun zwei Jobs aus. Meinen und ihren. Weil ihre Nachfolge erst Mitte Juni kommt. Und das alles, damits noch ein wenig lustiger wird, völlig ohne Übergabe.

Mir bleiben nun also nur zwei Lösungswege:

1. Ich gebe auf, vergieße ein paar Tränen, raste letztlich aber aus!
2. Ich nehme es Barnie Stinson-like und sage: „Challenge accepted!“

Um es vorweg zu nehmen, ich habe mich für zweiteres entschieden. Und damit ich entsprechendes Karma-Backup habe und mich auf meinen Happy Space zurückbesinnen kann, poste ich mir hier jetzt ein paar Sprüche her, die ich dann wie ein Mantra minütlich abrufen werde. In diesem Sinne: hinter mir die Sintflut!

the-only-thing-that-keeps-me-going_740x495 failure-is-not-final_740x495 dont-forget-to-be-awesome_740x495

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply