yoga-poses-i-wish-i-could-do_740x495
The daily hazards of life

Entdecke die Möglichkeiten oder: die Schwierigkeit, sich für ein Hobby zu entscheiden

Ich habe ein Problem. Es ist kein großes Problem, hat sich aber in meinem Kopf manifestiert und wartet auf Lösung: ich muss mich für ein Hobby entscheiden. Eines, das ich dann konsequent und ohne Ablenkungen durchziehe und dadurch inneren Seelenfrieden erlange (oder sowas ähnliches). Mir fehlt es ja prinzipiell an Geduld, Ausdauer und Willensstärke. Ich weiß, ganz unwesentliche Charaktereigenschaften. Aber Selbsterkenntnis ist ja schon mal zumindest der erste Schritt zur Besserung oder so ähnlich.

Ich meine, wenn ich mir ein einziges richtiges Hobby zulege, trägt das zu Konstanz und Stetigkeit in meinem Leben bei. Weil ich meine Kräfte dann auf ein größeres Ziel fokussieren kann und mich nicht ständig anderen verführenden ablenkenden Dingen hingebe. Fokussieren, das scheint das Zauberwort. Es wird nicht leicht, und scheitert im Moment noch an besagtem Grundproblem: welches Hobby? Gestern hab ich mich z.B. als Contemporary Tänzerin versucht – ich möchte betonen, dass dieses Vorhaben nicht an mir gescheitert ist, sondern an den wahnsinnig uncoolen anderen Kursteilnehmern, die in ihrer Schulzeit sicher alle zurecht verprügelt wurden, weil sie so wahnsinnig unlustig und nervig waren.

Ich habe mich schon am Klavierspielen versucht (scheitert nun daran, dass das Klavier im Haus meiner Eltern steht und ich partout nicht für sie spielen möchte, weil ich genau weiß, dass sie dann schwärmerisch dreinschauen werden und sagen: es ist so schön, wenn du spielst!), ich habe mich am Gitarrespielen versucht (scheitert nun daran, dass ich keine Übungsgitarre mehr habe), ich habe mich am berufsbegleitenden Studieren versucht (ist daran gescheitert, dass ich dann hauptberuflich studiert habe), ich habe Sprachkurse besucht (erfolgreich, check!), ich habe Yogakurse besucht (eine zeitlang erfolgreich, check!), ich habe Fitnesscentermitgliedschaften unterschrieben (und sie dann wieder gekündigt).

Das lässt mich also in Summe mit einer Vielzahl an gescheiterten Versuchen zurück. Back to square one also. Ich brauche ein fesselndes (nicht im wörtlichen Sinn) Hobby! Hilfe!

Ein neuerlicher Yoga-Versuch scheint in Retrospektive übrigens auszuscheiden:

yoga-poses-i-wish-i-could-do_740x495

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply