welcome-reality
Travelling

Hello again.

Party people, was soll ich sagen, die Realität hat mich wieder. Und hat gleich mal ganz fest zugeschlagen an diesem Montag. Das Postfach quillt über, die Kollegenschaft eilt mit Fragen über Fragen herbei, kurzum: the carefree days are over.

Die letzten zwei Wochen hab ich mich quasi in einem Raum-Zeit-Vakuum aufgehalten – ein herrliches Vakuum, muss dazu gesagt sein. Die Vietnamesen und ich hatten zwar mitunter durchaus Verständigungsprobleme und es kann sein, dass ein Taxifahrer aus Saigon nun meint, ich sei eine aus Italien stammende verheiratete Mutter eines Kindes und als Aushilfslehrerin für Waisenkinder in Vietnam unterwegs – was soll ich sagen, language barriers! – aber es war großartig. Und nun fühlt sich nach 14 Tagen Sonne, Sorglosigkeit und formidablem Essen das hiesige Rundherum so grau und lustlos an.

Oberste Maxime ist nun also, dem großen Grau Einhalt zu gebieten und Gegenmaßnahmen einzuleiten. Masterplan für heute daher: Sport. Wenn das nicht wirkt, dann Essen, Alkohol oder im Zweifelsfall das ganze mal wild durchmischen. Das Kind werden wir schon auch noch schaukeln, ne. Also jedenfalls: hello again!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply