geburtstagstorte_740x495
The daily hazards of life

Don´t worry, me happy.

Glück ist immer das, was man dafür hält.

Für gewöhnlich einmal im Jahr passiert es jedem Menschen, und ein jeder kann sich entscheiden, wie er es annehmen möchte: mit Freude oder mit Frust. Das Älterwerden. Die Art, wie man sich seinem eigenen Geburtstag annähert, hängt gemeinhin von unterschiedlichsten Faktoren ab: in welcher Lebensphase befinde ich mich z.B. gerade? Bin ich 10 und werde 11, freu ich mich für gewöhnlich – Kinderparty, Geschenke, Torte, super! Bin ich 17 und werde 18, finde ich das wahrscheinlich auch recht leiwand – Schule bald vorbei, Uni, Alkohol, super! Mit ca. 25/26 könnte sich dann das Blatt langsam wenden – mit der Uni fertig, erstmals Vollzeit arbeiten, erste lange Beziehung vorbei, erste lange Beziehung noch nicht vorbei und das wilde Leben wohl schon zu Ende??? Aaaah.

Ganz heikel wird’s dann so um die 30 (also wo ich mich gerade circa befinde) – die Schulkameradin, die immer wahnsinnig uncool war und der man Asexualität unterstellt hat, scheint auf Facebook plötzlich als „verheiratet“ und mit einem Kind auf, der Coole von der Schule, der mit 13 rauchend in der Ecke gestanden ist und so cool war, dass es fast schon anstrengend war ihm dabei zuzusehen, erzählt plötzlich mit Glatze und Wohlstandsbäuchlein von seiner Steuerberatertätigkeit, seiner Doppelhaushälfte und dem schönen All-inclusive Urlaub in der Türkei (der Kinderclub ist ja was ganz tolles!). Und mittendrin steht man selbst: innerlich eigentlich noch immer ein bisschen Kind, äusserlich schon ein wenig von Fältchen gezeichnet und unbewusst immer wieder mit der Frage konfrontiert – wo will ich eigentlich gerade stehen? Und bin ich wohl komisch, wenn ich keine Doppelhaushälfte, keine drei Kinder und keinen bierbäuchigen Ehemann habe? Das Problem am Älterwerden sind ja vor allem die Erwartungshaltungen. An jedes Alter wird irgendeine Erwartung gestellt, in den 10er Jahren z.B. die Schule abschließen, in den 20ern die Uni abschließen und einen guten Job finden, in den 30ern (spätestens) Kinder bekommen und heiraten, in den 40ern eine Midlife crisis haben, sich scheiden lassen und eine Patchwork Familie mit dem Neuen gründen und die 50er interessieren doch sowieso keinen, oder?

Ich habe mich entschieden, an meinem Geburtstag glücklich zu sein. Weil alles gut ist. Weil ich ein denkbar schlechteres Leben haben könnte. Und weil ich mit 40 schließlich immer noch Gelegenheit habe, eine Krise aufzureißen.

Birthday bliss in Bildern:

Torte (ich bin eh erst fünf!)
geburtstagstorte_740x495

Festgemeinde aus dem Ikea Midsomar Katalog
midsomar-birthday_740x495

Rooftop bliss
ritz-carlton-vienna-rooftop_740x495

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply