london-rain-big-ben_740x495
Travelling

Als ich die Welt entdeckte – London calling

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser. Ich muss feststellen, diese Woche gestaltet sich bislang eher lethargisch. Ich bin allerdings positiv gestimmt, dass sich das spätestens Ende der Woche ändern wird. Dann fliege ich nämlich nach London. Endlich wiedermal!

Zu London habe ich eine ganz spezielle Beziehung. London war die allererste Stadt, von der ich so richtig RICHTIG begeistert war! Ich kann mich noch gut erinnern, damals war ich 13 und bin mit meiner Familie mit dem Auto (durch den Eurotunnel, voll funky!) nach London gefahren. Ich weiß, normale Familien fliegen, aber bei uns ist das eben so. Wir sind Autofahrfreaks. Jedenfalls waren wir in den hiesigen Semesterferien, also im Februar dort. Und haben in irgendeinem wahnsinnig stinkigen Hotel in einem Kellergeschoss gehaust. (Die Engländer haben´s ja generell nicht so mit der Sauberkeit und meine Eltern waren wohl gerade im Sparefrohmodus – im selben Jahr war ich mit ihnen auch in einem noch stinkigeren Hotel in Venedig. Das fanden sie allerdings selbst so widerlich, dass wir fortan nur noch in schöneren Etablissements hausten)

Jedenfalls bin ich eine ganze Woche lang mit einem riesigen fetten Grinser durch London gelaufen und habe ständig vor mich hingemurmelt „Das ist so toll, ich liiiiebe London, das ist die coolste Stadt überhaupt, shalalalalalalalaaaa“ (sinngemäß). London hat in mir glaube ich auch die Liebe zur großen weiten Welt erweckt, die Sehnsucht nach etwas Neuem und hat wohl letztlich damals schon dazu geführt, dass ich Jahre später immer wieder phasenweise in andere Länder gezogen bin, um die Welt außerhalb Wiens zu entdecken. Ich war zwar zuvor schon in vielen Städten und Ländern, aber mit London, das war etwas ganz spezielles. London war einfach so groß, so mannigfach, so neu und verrückt! Die Punks in Camden Town, die Nobelhipster in Notting Hill, und überall die vielen, vielen Möglichkeiten.

Im Laufe der Jahre bin ich immer wieder zurückgekehrt, aber mittlerweile ist es schon lange acht Jahre her, dass ich London zuletzt einen Besuch abgestattet habe. Es wird zwar auch jetzt nur ein kurzes Wochenende und ich werde es wohl hauptsächlich in irgendwelchen Shops verbringen, aber schon beim Gedanken daran, wieder dieses große Gefühl, dass alles möglich ist und mir die ganze Vielfalt der Welt zu Füßen liegt, zu haben, wird mir ganz warm ums Herz.

london-collage_740x495

via Pinterest

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply