karlskirche-wien-laufen-ist-uncool_740x495
It´s random, but inspiring!

Take me to church: Karlskirche Wien

Die Kirche und ich, wir haben ein zwiespältiges Verhältnis zueinander. 12 Jahre lang war ich quasi gezwungen regelmäßig dem Gotteshaus meines Vertrauens einen Besuch abzustatten, weil ich eine katholische Privatschule besuchen durfte, die naturgemäß nicht nur viel Wert auf gute Bildung, sondern auch auf kirchliche Weiterbildung legte. Das fand ich als Kind/Jugendliche nur so semi-prickelnd. Mit dem Effekt, dass ich nach meiner Matura von der Kirche eigentlich genug hatte. Bis das Leben beschloss mir einen Menschen vorzustellen, der Kirchen SUPER findet und ganz euphorisch wird, wenn er Weihrauch riecht und am Stephansdom vorbeigeht. Ojegerl…

So hat es sich also zugetragen, dass ich mich in Wien oder auf Reisen nun öfter in Kirchen wiederfinde als ich es EVER (EVER, EVER) für möglich gehalten hätte. Und ganz selten sogar Messen besuche (wobei, erinnert mich lieber nicht daran als ich zur Papstmesse in Rom am 1. Januar gehen „durfte“; Horror fällt mir dazu als erstes ein). Meist gehe ich aber einfach nur so mit meinem Kirchen-Freak in eine Kirche und ich muss sagen, ich mag die prinzipiell als Gebäude sehr. Die sind doch irgendwie beruhigend, der Duft und die Ruhe gefallen mir und architektonisch zählen Kirchen ja auch nicht gerade zu den schlechtesten Gebäuden der Welt.

Unlängst war ich nun erstmals in meinem langen, langen Leben als Wienerin in der Karlskirche. Und ohne zu übertreiben: die ist wirklich cool! Weil: drinnen befindet sich ein eigentlich provisorischer Lift, der sodann zu einem wackeligen Treppenkonstrukt führt, auf dem man bis GANZ, GANZ OBEN in die Kuppel der Kirche gehen kann. Ursprünglich wurde das Ding vor Jahren aufgestellt, um das Deckenfresko zu restaurieren, mittlerweile ist selbiges fertig, der Aufstieg in die Kuppel aber so cool, dass man den Lift gelassen hat.

wien-karlskirche-lift_740x495

Höhenempfindlichen Menschen würde ich die Stairways to heaven (entschuldigung, das musste sein) nicht unbedingt empfehlen, es wird doch recht hoch und wackelig, aber für Wagemutige ist der Aufstieg wirklich großartig. Oben angekommen gibts nämlich dieses Deckenfresko ganz nah und Rundum-Wien-Blick:

karls-kirche-wien-decke-fresko_740x495

Wenn euch also das nächste Mal in Wien fad ist und ihr Lust auf ein bisschen Höhenluft habt: ab in die Karlskirche! ;)

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply