tretboote-podersdorf_740x493
Travelling

Auf der Suche nach mehr Weite: Neusiedler See

Ich wohne in einem Wiener Bezirk, in dem Grün-Wähler die stärkste Fraktion sind, der gleichzeitig jedoch ironischerweise das wenigste tatsächliche Grün in ganz Wien aufweist: good old Neubau. Seit ich wieder aus Südafrika zurück bin und ich meinen ersten Frühling seit langem in der Innenstadt erlebe, merke ich, dass mir Grün und vor allem Weite fehlen. Überhaupt, wahrscheinlich werde ich einfach alt, plötzlich finde ich an Dingen Gefallen, die ich früher tödllich langweilig fand (und die eben immer nur ältere Leute getan haben) – Spazierengehen, ein Heurigenbesuch am Sonntag Nachmittag, Enten schauen im Volksgarten…ihr merkt, wilde Party people trifft man da eher seltener an. Apropos ehemals langweilig: ich war am Neusiedler See. Und war sehr erfreut.

Früher fand ich den Neusiedlersee gelinde gesagt deprimierend. Eine braune Brühe, die eben zufälligerweise das näheste große Nass des Wieners ist und deshalb oft frequentiert wird, die in mir aber in keinster Weise das Verlangen weckt, darin baden zu gehen. Jetzt habe ich allerdings einen Trick entdeckt, den Neusiedlersee zu lieben: ich fahre einfach immer AUSSER in der Badesaison hin, dann finde ich ihn nämlich wildromantisch und sehr erfreulich. Letztes Wochenende, zum Beispiel, fand ich mich in Podersdorf ein. Und mit mir mehrere Graugans Familien! Ihr könnt euch vorstellen, meine Verzückung war groß bei so vielen putzig watschelnden Baby-Gänsen:

graugaense-neusiedlersee-burgenland_740x493

neusiedlersee-podersdorf-kueken_740x493

gaense-neusiedlersee_740x493

 

Überhaupt, Weite ist etwas ganz Wichtiges, um wieder richtig atmen zu können. Und dafür eignet sich der Neusiedlersee ganz hervorragend. Wenn man weit rausschaut, sieht das Wasser auch gar nicht mehr trüb und graugrün aus, sondern man könnte sich durchaus einbilden, am Meer zu sein.

neusiedlersee-schilfinsel_740x493

neusiedlersee-schifffahrt_740x493

podersdorf-neusiedlersee-leuchtturm_740x493

Noch so etwas, das ich am Neusiedlersee übrigens schätze: sein Retro Flair. Hier ist wie in so vielen anderen österreichischen Sommer-Tourismus Regionen auch (man blicke nur gen Klopeinersee in Kärnten) die Zeit schon recht lange stehen geblieben. Die Hotellerie und Gastronomie sind bis auf sehr wenige Ausnahmen zumindest rein äußerlich auf dem Stand der 70er Jahre (zumindest sah alles, als ich in den 80er Jahren als Kind dort war, schon genauso aus wie jetzt), aber das hat auch irgendwie etwas beruhigendes an sich, wie ich finde. Hier ist die Welt einfach noch – irgendwie – in Ordnung. Gut, man darf sich keine topmodernen Schnellboote erwarten, wenn man eine kleine Seeausfahrt machen möchte, aber dafür machen sich die ollen Jollen als Bildmotive nicht schlecht. Also, probiert doch auch mal was Altes Neues aus, das kann durchaus seine Reize haben.

podersdorf-neusiedlersee-tretboote_740x493

podersdorf-segeln-surfen_740x493

elektroboote-podersdorf-neusiedlersee_740x493

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Romeo April 19, 2016 at 9:40 pm

    Irgendwie schon interessant – wir brauchen keine Dreiviertelstunde bis zum Neusiedlersee, aber dass ich das letzte Mal dort war, muss schon mindestens zehn bis fünfzehn Jahre her sein o.O Aber schön zu sehen, dass sich nichts geändert hat :-)

  • Leave a Reply