Browsing Category

It´s random, but inspiring!

baby-shower-fondant-torte-deko_740x495
It´s random, but inspiring!

Was man so mit Ü30 macht: eine Baby Shower

Ihr kennt das ja, man wird älter und vieles verändert sich im Freundeskreis. Die wilden Partynächte gibt´s zwar zum Glück auch noch, allerdings in kleinerer Dosis (alles andere würde auch viel zu viel Regenerationszeit beanspruchen – meine Biologielehrerin hatte schon Recht, ab 25 baut man ab!) ,und es kann schon mal passieren, dass man sich in Situationen wiederfindet, die bislang absolut nichts mit dem eigenen Leben zu tun hatten: zum Beispiel bei einer Baby Shower.

Continue Reading

It´s random, but inspiring!

Wie man sich in der Bildungskarenz motiviert und was Ryan Gosling damit zu tun hat

Wir schreiben das Jahr 2015. Dies sind die Abenteuer der Barbara T., die die nächsten zwei Monate nicht arbeiten wird, um neue Welten zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen. Naja, eigentlich bin ich wie gesagt nur in Bildungskarenz und schreibe meine Diplomarbeit. Aktuell sind wir erst bei Tag 3. Und es ist wie beim Skifahren, am dritten Tag ist man erschöpft und die Unfallgefahr erhöht sich!

Continue Reading

karlskirche-wien-laufen-ist-uncool_740x495
It´s random, but inspiring!

Take me to church: Karlskirche Wien

Die Kirche und ich, wir haben ein zwiespältiges Verhältnis zueinander. 12 Jahre lang war ich quasi gezwungen regelmäßig dem Gotteshaus meines Vertrauens einen Besuch abzustatten, weil ich eine katholische Privatschule besuchen durfte, die naturgemäß nicht nur viel Wert auf gute Bildung, sondern auch auf kirchliche Weiterbildung legte. Das fand ich als Kind/Jugendliche nur so semi-prickelnd. Mit dem Effekt, dass ich nach meiner Matura von der Kirche eigentlich genug hatte. Bis das Leben beschloss mir einen Menschen vorzustellen, der Kirchen SUPER findet und ganz euphorisch wird, wenn er Weihrauch riecht und am Stephansdom vorbeigeht. Ojegerl…

Continue Reading

It´s random, but inspiring!

Alles (fast) beim Alten – ich bin zurück!

Liebe Lesergemeinde, ich habe in den letzten Tagen ein paar besorgte e-mails erhalten, wohin der Blissfactor verschwunden ist. Nicht verzagen, er hat nur einen kleinen Schönheitsschlaf gemacht.

So, und jetzt zu wichtigerem: ich liebe 80er Jahre Teeniefilme. Pretty in pink, Dirty Dancing, The Breakfast Club, you name it. Als kleines Kind habe ich mir fasziniert die mir damals so cool erscheinenden Menschen mit meiner großen Schwester im Röhrenfernseher angesehen und davon geträumt auch mal so leiwand zu sein. Tja, und jetzt bin ich groß, mit meinem Faktor ein Leiwandheit (gibt es wohl dieses Wort?) durchaus im Reinen und finde die Filme noch immer toll! Stellt euch also vor wie begeistert ich war, als ich kürzlich obiges Video entdeckte, das ALLE wichtigen Teeniefilme der 80er Jahre in 4,5 Minuten zusammenfasst!

Happy weekend!